1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DAX gibt nach

Anleger machen sich Sorgen, dass die Euroschuldenkrise nach Irland weitere Länder erfassen könnte. Ausserdem hat die Angst vor einer Eskalation des Konfliktes in Korea den Aktienmarkt belastet. Der DAX verlor im Computerhandel 117 Punkte oder 1,7 Prozent auf 6705. Finanzwerte gehörte wegen der Angst vor Verlusten in Euroländern wie Irland, Portugal, Spanien und Italien zu den größten Verlierern am Aktienmarkt. Auch Autowerte gaben nach, trotz etlicher guter Nachrichten zu einzelnen Unternehmen sowie zur Branche. Börsianer begründeten das mit der trüben Gesamtstimmung sowie mit Gewinnmitnahmen. Der Wert der VW-Aktie hat sich seit Jahresanfang bisher fast verdoppelt. Der Euro ist durch die Befürchtung um einen möglichen Domino-Effekt in der Euroschuldenkrise unter starken Druck geraten. Er gibt um fast drei US-Cent nach auf einen US-Dollar 33 74.