1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DAX erholt sich

Der Deutsche Aktienindex DAX schloss den Computerhandel am Montag bei 7.706 - ein Plus von 115 Punkten oder 1,5 Prozent. Ganz oben in der DAX-Liste stehen die Aktien von Allianz, Lufthansa und ThyssenKrupp mit Zuwächsen zwischen zwei bis 3,6 Prozent. Der Allianz-Konzern prüft Finanzkreisen zufolge derzeit die Fusion mit einer Großbank, um seine Position auf dem Finanzmarkt zu festigen. Die Erfahrung aus der Vergangenheit zeige, dass Unternehmen, die nicht fusionierten, angreifbarer seien, heißt es. Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber hat angekündigt, künftig von mehr deutschen Städten aus Interkontinentalflüge anzubieten. 'Das und ein Ölpreis unter 70 Dollar helfen der Aktie', sagen Händler. Bei ThyssenKrupp kursieren Berichte, nach denen der Stahlkocker Interesse an einer Übernahme seines Konkurrenten US-Steel oder am russischer Konzern Serverstahl haben soll. Der Euro wurde am Abend in Frankfurt bei 1,3359 Dollar gehandelt, die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,3355 Dollar festgelegt, am Rentenmarkt ist die Umlaufrendite um zwei Stellen auf 4,57 Prozent gesunken, und die Unze Feingold kostete beim Schlussfixing in London 650,30 Dollar.