1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DAX bricht ein

In Spanien musste eine Sparkasse von einer Beinahe-Pleite gerettet werden. Das sorgt für große Verunsicherung an der Börse. Auch die angespannte Lage in Korea bereitet Börsianern Sorge. Der DAX verliert 135 (= 2,3 Prozent) Punkte auf 5670. Die Kursverluste im DAX gehen quer durch alle Branchen. Infineon-Papiere brechen über neun Prozent ein. Für die gesamte Halbleiterbranche wird mit einer schlechteren Auftragslage gerechnet. Aktien von Salzgitter und ThyssenKrupp verlieren über vier Prozent. Die Sparmaßnahmen allerorten könnten das Wirtschaftswachstum beeinträchtigen fürchten Händler. Der Euro gibt deutlich nach auf 1 Dollar 2250.