1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

David Wagner erhält Preis der Leipziger Buchmesse

Die Geschichte einer Organtransplantation in letzter Minute: Für sein autobiografisch gefärbtes Werk "Leben" wurde David Wagner mit dem Leipziger Buchpreis ausgezeichnet. Die Feuilletons hatten es begeistert gefeiert.

Der Roman zeige ein selbstverständliches Nebeneinander von Leben und Tod und schildere dies lakonisch und mit zartem Humor, so die Leipziger Jury. "Nüchterner Krankenhausalltag und existenzielle Fragen liegen in dieser Romanerzählung so nah beieinander wie die Wörter Leber und Leben", heißt es in der Laudatio.

...habe den eigentlichen Preis schon bekommen

Wagner, 1971 geboren und bereits bekannt geworden durch mehrere Romane, dankte mit anrührenden Worten: "Wer schon etwas über das Buch gehört hat, weiß, dass ich den eigentlichen Preis schon lange erhalten habe - und deshalb hier stehen kann."

In der Kategorie Sachbuch/ Essayistik wurde Helmut Böttiger geehrt für sein Buch über die Schriftstellervereinigung "Die Gruppe 47". Die Übersetzerin Eva Hesse, Jahrgang 1925, wurde für ihre Übertragung des Versepos "Die Cantos" des US-amerikanischen Dichters Ezra Pound ausgezeichnet. Mit der zweisprachigen Ausgabe liege ihr großes Übersetzungs-, Vermittlungs- und Erklärungswerk in Sachen Pound "vollständig und gerundet vor", hieß es von der Jury zur Begründung.

Leipziger Buchmesse 2013, Foto: Silke Bartlick

Die Leipziger Buchmesse erwartet in diesem Jahr rund 160.000 Besucher

Im Rennen um den mit insgesamt 45.000 Euro dotierten Leipziger Buchpreis waren in diesem Jahr rund 450 Titel von 141 Verlagen eingereicht worden. Auf der Buchmesse stellen noch bis Sonntag mehr als 2.000 Aussteller ihre neuesten Werke vor. Länderschwerpunkt ist wie bereits im Vorjahr Literatur aus Polen, der Ukraine und Weißrussland.

Gorbatschow und Steinbrück kommen

Parallel zur Messe lädt das Festival "Leipzig liest" zu fast 3.000 Veranstaltungen ein. Für diesen Freitag haben sich der frühere sowjetische Präsident Michail Gorbatschow und SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück angesagt.

haz/sc (dpa, epd)

Die Redaktion empfiehlt