1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

"Dave der Zwerg" klagt gegen Zwergenwerfenverbot

Der 96 Zentimeter kleine Dave Flood, auch "Dave der Zwerg" genannt, klagt im US-Staat Florida gegen ein Verbot des so genannten Zwergenwerfens. Er wolle sich vom Staat - insbesondere von Floridas Gouverneur Jeb Bush - nicht vorschreiben lassen, wie er seinen Lebensunterhalt verdiene, sagte Flood. Ein 1989 erlassenes Gesetz verbietet das Zwergenwerfen. Kneipen, die dem zuwiderhandeln, werden mit einer Geldstrafe belegt. Flood argumentiert nun, das Gesetz verletze seine Rechte. Kritiker halten dagegen, der Wurf könne Knochenbrüche und neurologische Schäden verursachen.