1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Amerika

Das World Trade Center ist wieder Spitze

Mehr als zehn Jahre nach den Terrorattacken auf die Zwillingstürme ist das World Trade Center wieder der höchste Punkt New Yorks. Der noch im Bau befindliche Tower One überragt mit 387 Metern das Empire State Building.

Arbeiter befestigten am Montag eine Stahlstütze am bislang höchsten Punkt des neuen World Trade Centers (WTC), womit das Gebäude jetzt das 381 Meter hohe Empire State Building überragt. Der Neubau am Ort der früheren Zwillingstürme an der Südspitze Manhattans soll spätestens Anfang 2014 fertiggestellt werden und dann 541 Meter hoch sein. Das entspricht 1776 Fuß - ein Symbol für das Jahr der US-amerikanischen Unabhängigkeit.

"Die New Yorker Skyline wächst wieder in neue Höhen", sagte Bürgermeister Michael Bloomberg angesichts der neuen Bauetappe: "Der jüngste Fortschritt am World Trade Center verdeutlicht die Stärke und Entschlossenheit der New Yorker und unsere Überzeugung, dass diese Stadt immer nach oben strebt."

Noch höher als die Twin Towers

Das Empire State Building auf einem Foto vom 11. September 2001mit den brennenden Zwillingstürmen im Hintergrund (Foto: AP)

Das Empire State Building (hier ein Foto vom 11. September 2001) ist nicht mehr das höchste Bauwerk New Yorks

Der neue Tower One auf Ground Zero, auch Freiheitsturm genannt, soll einmal 104 Stockwerke hoch in den New Yorker Himmel ragen. Nach seiner Fertigstellung wird das Glasgebäude mit seinen 541 Metern zu den höchsten Wolkenkratzern der Welt gehören. Es wird auch höher sein als die bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstörten Zwillingstürme. Unmittelbar neben Tower One entstehen derzeit zwei weitere Skyscraper, die ebenfalls Büros und Geschäfte beherbergen sollen.

Das höchste Bauwerk der Welt bleibt jedoch vorerst das Burdsch Chalifa in Dubai, das 828 Meter misst.

sti/rb (dapd, dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt