1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Das welterste Jazz-Spezial-Theater

Das weltweit erste Musiktheater, das eigens für die besondere Akustik des Jazz gebaut wurde, hat am Montagabend (18.10.2004, Ortszeit) in New York Eröffnung gefeiert. Die neue Heimstatt der seit mehr als 15 Jahren erfolgreichen Konzertorganisation "Jazz at Lincoln Center" umfasst im kürzlich fertig gestellten Time Warner Center unweit des Central Parks drei ausschließlich für Jazz-Darbietungen konstruierte Bühnen.

Die Fertigstellung des umgerechnet 103 Millionen Euro teuren Jazz-Zentrums, das direkt an den Columbus Circle grenzt und damit einen herrlichen Blick über den Central Park bietet, soll drei Wochen lang mit täglichen Darbietungen in allen drei Sälen gefeiert werden. Dabei sollen auch sämtliche technischen Möglichkeiten des neuen Jazz-Zentrums vorgeführt werden. So können je nach Veranstaltungsart die Bühnen verschoben und ebenso wie die Saaldecken angehoben oder herabgesenkt werden.

Das "Rose Theater" - der größte Saal der neuen Jazz-Heimstatt - bietet bis zu 1231 Sitzplätze. Der im Stil eines Amphitheaters gebaute "Allen Room" kann variabel für 310 bis 550 Gäste hergerichtet werden. Seine Akustik ist so ausgelegt, dass Instrumentalisten und Sänger ohne Verstärker auskommen. Zu Jazz-Feten bis in den frühen Morgen lädt die Nachtbar "Dizzy's Club" ein, die 140 Sitzplätze bietet.