1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gutenberg im Cyberstorm

Das Team

Paperback oder E-Book? Lyrik oder Sachbuch? Geheimtipp oder Bestseller? Hier erfahren Sie, wie und was DW-Reporterin Kate Müser und das Cyberstorm-Team lesen.

Kate Müser, Moderatorin:
"Ich habe seit zwei Jahren kein Papierbuch mehr gelesen - nur E-Books. Mir gefällt deren Handhabbarkeit. Am liebsten lese ich zeitgenössische deutschsprachige Romane, die die Deutschen und die deutsche Gesellschaft erklären, wie "Tschick" (Wolfgang Herrndorf), "Herr Lehmann" (Sven Regener) oder "Russendisko" (Wladimir Kaminer). Eins meiner Lieblingsbücher hat aber ein Spanier geschrieben - "Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón. Schließlich handelt es sich darin um ein Buch!"

Susanne Lenz-Gleißner, Autorin, Redakteurin, Regisseurin:
"Ich mag Romane, die mit Form und Sprache experimentieren, beispielsweise 'Es waren viele Pferde' von Luiz Ruffato oder 'Extrem laut und unglaublich nah' von Jonathan Safran Foer."

Bettina Kolb, Autorin und Videoreporterin:
"Ich lese gerade 'Bleeding Edge' von Thomas Pynchon, gedruckt, nicht digital."

Samira Schellhaaß, Autorin:
"Ich bin viel in der digitalen Welt unterwegs und lese gerne Twitter-Poesie. Mein Lieblingsgedicht ist jedoch ein Klassiker: 'Mondnacht' von Joseph von Eichendorff."

Thomas Koppehele, Kameramann:
"Mein schönster Fotoband: Lee Friedlanders 'Self-Portraits'."

Cem Mete, Cutter:
"Ich habe viele Lieblingsautoren, zum Beispiel Chuck Palahniuk, Neil Gaiman, Irvine Welsh - um nur einige zu nennen."

Maria Regenspurger, Grafikerin:
"Meine Lieblings-Illustratoren sind Tomi Ungerer und Wilhelm Busch."

Simone Hüls, Grafikerin:
"Mein Lieblings-Fotograf: Elliot Erwitt."

Claudia Unseld, Online-Realisation:
"Mein erstes und nach wie vor liebstes Hörbuch ist 'Gut gegen Nordwind' von Daniel Glattauer, ein E-Mail-Roman über eine (unmögliche) Internet-Liebe, gelesen vom Schauspieler-Ehepaar Andrea Sawatzki und Christian Berkel."

Rolf Rische, Leiter / Kulturchef:
"Ich kann nicht sagen, dass ich einen einzelnen Lieblingsautor habe. Es ist vielmehr so, dass ich mich gegenüber (in meinem Fall immer noch meist gedruckten) Büchern verhalte, wie ein Staubsauger: Ich absorbiere sie in großen Mengen und akzeptiere eine durchaus unseriöse Vielfalt an Formen und Inhalten. Wahrscheinlich aus reiner Neugier, die auch ein sehr schlechtes Buch durchaus auch einmal befriedigen kann.

Wenn ich aber ein bevorzugtes Buch oder einen Lieblingsautor nennen sollte, wäre es wohl Nick Hornby mit "High Fidelity". Einfach weil "High Fidelity" zwei meiner Leidenschaften anspricht: das Lesen und die Musik. Lieblingszitat: "Ich kann Dir erklären, wie ich von Deep Purple zu Howlin Wolf kam. In nur 25 Schritten." Persönlich bin ich von Deep Purple zu meiner derzeitigen Lieblingsband Milky Chance wohl vor allem durch das Voranschreiten der Zeit gekommen. Und es waren ganz sicher mehr als 25 Schritte.

Bei den deutschen Autoren ist für mich Sven Regener weit vorn. Der schreibt fantastisch. Und er macht Musik."