1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Kultur

Das sind die Grimme-Preisträger 2014

Der bekannteste deutsche Fernsehpreis wird in diesem Jahr zum 50. Mal verliehen. Nominiert waren 66 Produktionen aus drei Wettbewerbskategorien.

In den drei Kategorien "Information & Kultur", "Fiktion" und "Unterhaltung" sollen herausragende deutsche Fernsehproduktionen ausgezeichnet werden. Schon Ende Januar wurden die Nominierungen für die diesjährigen Preise bekannt gegeben, darunter war auch das in Deutschland sehr erfolgreiche, im Ausland dagegen umstrittene Weltkriegsepos "Unsere Mütter, unsere Väter". Diese Produktion ging überraschenderweise leer aus.

Stattdessen dürfen sich in der Kategorie "Fiktion" mehrere Krimis sowie das Doku-Drama "Eine mörderische Entscheidung" freuen. Hierbei ging es um den Luftangriff im afghanischen Kunduz, in den die Bundeswehr im September 2009 verwickelt war.

Nur ein Preis für Privatfernsehen

Die Preise für die beste Unterhaltungssendung erhalten die satirische Late-Night-Show "NEO MAGAZIN" und das bunte Showformat "Circus HalliGalli" mit den Moderatoren Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (Artikelbild Mitte) .

In der Kategorie "Information und Kultur" ehrt das Grimme-Institut unter anderem die Dokumentation "The Voice of Peace", in der der ehemalige israelische Kampfpilot Abie Nathan porträtiert wird, der in den 1970er und 80er Jahren von einem Schiff im Mittelmeer aus Friedensbotschaften an Israelis und Palästinenser gesendet hat.

Insgesamt sind die öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramme die großen Gewinner in diesem Jahr. Einziger Privatsender unter den Preisträgern ist Pro7 mit "Circus HalliGalli".

Am 4. April 2014 werden die Preise im Theater der Stadt Marl verliehen. Angekündigt hat sich auch Bundespräsident Joachim Gauck.

sw/pg (dpa)

Die Redaktion empfiehlt