1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Das schwarze Gold der Lausitz – Die Renaissance der Braunkohle

In Deutschland ist die Energiewende beschlossene Sache. Aber der Anteil der heimischen Braunkohle an der Energieversorgung ist weiter immens. Mit rund 25 Prozent Marktanteil ist sie Stromlieferant Nummer eins. Der Stromerzeuger Vattenfall baut seine Braunkohlekraftwerke aus - wie das Kraftwerk Boxberg in der sächsischen Oberlausitz.

Video ansehen 04:45

Ökonomen sprechen von einer „Kohlerenaissance“ - für Umweltschützer ein Debakel. In Deutschland sollte die Energiewende doch endlich erneuerbare Energien auf den Vormarsch bringen. Nun aber wird die Lücke, die durch das Abschalten der Kernkraftwerke entsteht, vor allem durch Braunkohle aufgefüllt. Kohle gilt als der klimaschädlichste aller Brennstoffe. Der schwedische Energiekonzern Vattenfall hat allein im letzten Jahr 60 Millionen Tonnen Braunkohle aus seinen Tagebauen in der Lausitz geholt. Deutlich mehr als 2010. Die Menschen aus der Abbauregion sagen: Die Kohle gibt, die Kohle nimmt. Viele mussten mit ihren Häusern den gigantischen Baggern weichen. Aber die Braunkohle bringt viel Geld in die strukturschwache Region. Vattenfall hat gerade einen neuen Block im Kraftwerk Boxberg eingeweiht. Carmen Meyer.