1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Euromaxx

Das Schmucklabel "ElfCraft" aus Hamburg

Depeche Mode, Tokio Hotel, Victoria Beckham, Zinedine Zidane, und H.P. Baxxter von Scooter haben eines gemeinsam: Sie alle tragen Schmuck der Marke "ElfCraft". Der Schmucks: meist aus Silber, ziemlich üppig und rockig. Die Kollektionen bestehen aus massiven Silber-Ringe, schwere Ketten-Anhänger sowie markante Armbänder.

Video ansehen 02:15
Dies alles sind unverwechselbare Markenzeichen des Labels "ElfCraft". Der Designer Wolfgang A. Elfers vereinigt klare Statements mit unmissverständlicher Individualität. Seit 1996 stellt der 60-jährige seine begehrten Stücke aus Sterlingsilber her, längst hat er sich in der Modebranche mit seinen eigenwilligen Kreationen etabliert. "Am Anfang habe ich die Stücke aber nur für mich gemacht. Es sollte anders sein, als die Herren-Accessoires, die es gab. Außerdem mag ich Fantasiewelten", so Wolfgang A. Elfers: ” Mein Schmuck ist solitär. Gedacht als Ausdruck des bewussten Unterschieds, des eigenen Weges, des Rockin`life with the freedom of fantasy.” Die Fantasie ist für den Designer wie ein: "Garden at night”, in dem absolute Freiheit herrscht. Unbeschränktes Wachsen von Ideen und Visionen. Seine Inspiration holt sich der Designer in der Welt geheimnisvoller Elfenkönige, edler Tempelritter, stolzer Krieger oder der Rocker unserer Zeit. Mythische Gestalten, magische Kräfte und kultische Symbole, die sich in jeder ElfCraft-Kollektion finden und deren Einmaligkeit prägen. Zu kaufen gibt es den Schmuck in ausgewählten Geschäften auf der ganzen Welt - und seit zwei Jahren auch in einem eigenen Store in Hamburg. Die Preise des Schmucks sind zum Teil so üppig wie die Formen: Lederketten gibt es ab 60 Euro, ein Silbercollier ab 800 Euro und Armbänder ab 300 Euro. Darüber hinaus gibt es verzierte Lederhandtaschen ab 900 Euro, Schlüsselanhänger ab 300 Euro und Manschettenknöpfe ab 100 Euro.