1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Schumann at Pier2

Das Orchester

Die Orchestermitglieder der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen rund um den Dirigenten Paavo Järvi sind die Protagonisten von "Schumann at Pier2“.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen zählt in ihrem Segment zu den besten Orchestern weltweit.
Dies ist nicht zuletzt dem weltweit gefeierten Beethoven-Zyklus unter dem Künstlerischen Leiter Paavo Järvi zu verdanken. Der komplette Zyklus aller neun Sinfonien Beethovens wurde 2009 in Paris, bei den Salzburger Festspielen und beim Beethovenfest Bonn aufgeführt. Die mehrfach ausgezeichnete TV-Dokumentation der Deutschen Welle "Das Beethoven-Projekt" (2010) und die DVD-Produktion aller neun in Bonn aufgezeichneten Beethoven-Sinfonien folgten.
2011 waren für Stardirigent Järvi und Die Deutsche Kammerphilharmonie die Sinfonien von Robert Schumann das Zentrum ihrer Arbeit. Ihr Ziel: Die Schumann-Sinfonien neu zu entdecken und mit einem alten Missverständnis aufzuräumen.
Paavo Järvi: „Überall hörte ich, dass Schumann ein großer Komponist fürs Klavier gewesen sei, aber ein armseliger Orchesterkomponist. Einer meiner Lehrer sagte sogar, Schumann sei eine Arme-Leute-Version von Brahms. Ihn so zu hören heißt, Schumann komplett misszuverstehen. Finge man an, die Sache so zu betrachten, hätte Schumanns Sinfonik keinerlei Überlebenschance. Seine ganze Ästhetik ist anders. Es ist absolut nichts verkehrt an Schumanns Orchestration.“

WWW-Links