1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Das neue estnische Kabinett

- Koalitionspartner Zentrumspartei übernimmt acht Ressorts

Tallinn, 27.1.2002, ETA, engl., Copyright BBC monitoring

Estlands Präsident Arnold Ruutel hat heute Morgen die Regierung von Premierminister Siim Kallas gebilligt. Das neue Kabinett wird am Montag vereidigt. Kallas' Reformpartei stellt folgende Minister:

Mart Rask (51) - Justizministerium

Kristiina Ojuland (35) - Außenministerium

Signe Kivi (44) - Kulturministerium

Heiki Kranich (40) - Umweltministerium

Toivo Asmer (55) - Ministerium für regionale Angelegenheiten.

Der Koalitionspartner Zentrumspartei besetzt folgende Ressorts:

Verteidigungsministerium - Sven Mikser (27)

Innenministerium - Ain Seppik (49)

Ministerium für Wirtschaft, Straßen- und Kommunikationswesen - Liina Tonisson (61)

Finanzministerium - Harri Ounapuu

Landwirtschaftsministerium - Jaanus Marrandi (38)

Ministerium für Soziales - Siiri Oviir (54)

Ministerium für Bildung und Wissenschaft - Mailis Rand (27)

Ministerium für ethnische Angelegenheiten - Eldar Efendijev (61)

Die Reformpartei übernimmt sechs und die Zentrumspartei acht Ministerien in der neuen Regierung. (TS)

  • Datum 28.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1lNf
  • Datum 28.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1lNf