1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Das Moses-Mabidha-Stadion in Durban

Das Moses-Mabidha-Stadion in Durban bietet 70.000 Zuschauern Platz. Es ist von einem großen Stahlbogen geprägt. In der Arena spielt die deutsche Nationalmannschaft am 13. Juni gegen Australien.

Das Moses-Mabhida Stadion in Durban (Foto: South Africa Tourism)

Das Moses-Mabhida Stadion in Durban

Das Moses-Mabidha-Stadion in Durban ist die spektakulärste WM-Arena. Optisch ist sie von einem großen Stahlbogen geprägt, der das Stadiondach in einer Höhe von etwa 100 Metern überspannt. Dieser Bogen soll die Einheit des Landes widerspiegeln und ist per Seilbahn auch für Fans zu erreichen. Aus 106 Metern Höhe über dem Spielfeld kann man einen einmaligen Ausblick auf das Stadion und die Hafenstadt am Indischen Ozean genießen. Mutige können die 580 Stufen auch zu Fuß zurücklegen. Im Angebot sind zudem Bungee-Sprünge. Die Arena bietet 70.000 Zuschauern Platz und liegt nur 800 Meter vom Strand entfernt. Sie ist Schauplatz von sieben WM-Spielen, darunter ein Halbfinale. Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet hier am 13. Juni ihr erstes WM-Spiel gegen Australien.

Neues Wahrzeichen

Innenansicht des Moses-Mabhida Stadions in Durban (Foto: AP)

Platz für 70.000 Zuschauer

Die Multifunktions-Arena wurde an die Stelle des alten King's-Park-Stadions gebaut. Dort wurde 1992 das erste Länderspiel nach Ende der Apartheid ausgetragen. In Durban sind die beiden Premier League-Klubs Golden Arrows und Maritzburg United zu Hause. Die Arena ist nicht nur dem Fußball vorbehalten. Auch Kricket- und Rugby-Spiele sollen hier stattfinden. Das Stadion gilt schon jetzt als das neue Wahrzeichen von Durban und ist Teil des King-Park-Sportzentrums. In unmittelbarer Nähe sind bereits Sportanlagen für Schwimmen, Rugby, Leichtathletik, Golf und Bogenschießen vorhanden.

Autor: Arnulf Boettcher
Redaktion: Wolfgang van Kann

Die Redaktion empfiehlt