1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Das Mädchen Rosemarie

25 Klassiker aus über 100 Jahren Film - das deutsche Kino ist reich an Höhepunkten. Wir stellen die wichtigen Filme vor. Diesmal: Rolf Thieles Verfilmung eines Gesellschaftsskandals aus der frühen Bundesrepublik.

Die österreichische Schauspielerin Nadja Tiller im Film Das Mädchen Rosemarie - sie schaut aus dem Auto nach draußen (Foto: dpa)

Einer der ersten echten Skandale im jungen Nachkriegsdeutschland war der Fall der Rosemarie Nitribitt. Sie arbeitete als Prostituierte in Frankfurt, sie verkehrte in höchsten Kreisen und sie wurde unter bis heute nicht eindeutig geklärten Umständen ermordet. Regisseur Rolf Thiele verfilmte ihr Schicksal 1958: "Das Mädchen Rosemarie".

Es ist die zutiefst tragische Geschichte einer Prostituierten im Deutschland der 50-er Jahre: Sie ist eine hübsche junge Frau, ein wenig auch Lebedame und erpicht auf ein bisschen Wohlstand. Also verdient sie ihr Geld mit Liebesdiensten. Ihre Kunden sind die Banker der Hochfinanz, Männer, die es wieder zu etwas gebracht haben, einflussreiche Männer.

Nadja Tiller als Call-Girl in Das Mädchen Rosemarie - Frau sitzt auf Mülltonnen (dpa picture alliance)

Was kostet das Leben? - Am Anfang ist Rosemarie (Nadja Tiller) noch guter Dinge...

Eine "unmoralische Unternehmerin"

Rosemarie kommt als "unmoralische Unternehmerin" schnell zu einer Menge Geld, sie ist begehrt bei bedeutenden Persönlichkeiten, bei Männern, die eine lüsterne Entspannung außerhalb der langweilig gewordenen Ehe suchen. Über das Bett erfährt Rosemarie so manches Geheimnis - und damit wird sie für die Mächtigen gefährlich. Rosemarie wird in ihrem Luxusapartment ermordet, der Täter nie gefasst.

Schon knapp ein Jahr nach der Ermordung der echten Rosemarie Nitribitt dreht Regisseur Rolf Thiele seinen Film "Das Mädchen Rosemarie". Das Werk changiert zwischen der bittersüßen Geschichte einer Lebedame, einem sich anbahnenden Kriminalfall und einer Satire auf das feiste Wirtschaftswunderdeutschland.

Nadja Tiller als Call-Girl in Das Mädchen Rosemarie - Mädchen in Corsage tanzt vor männlichen Barbesuchern (Foto: dpa)

Tanzen vor den Bonzen - Rosemarie reizt die Männer im Nachtclub

Ein Skandalfilm

Rolf Thiele wählt für seinen Schwarzweißfilm eine stilisierte Form. Übertriebene Geräusche, Schauspieler, die theatralisch agieren, dazu Moritatengesang, der die Handlung immer wieder auf höchst ironische Weise unterbricht. Als "Mädchen Rosemarie" glänzt die blutjunge Nadja Tiller, kongenial besetzt sind Mario Adorf, Gerd Fröbe, Karin Baal, Hanne Wider. Rolf Thiele schwebte fernab vom Nitribitt-Geschmiere der Medien eine künstlerisch überhöhte Darstellung des Falles vor. Das ist ihm mit seinem Skandalfilm gelungen!

Autor: Robert Bales

Redaktion: Jochen Kürten

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.