1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Das Liga-Barometer

Wir halten den Finger an den Puls der Liga und lehnen uns aus dem Fenster. Ein Mitglied der DW-Sportredaktion blickt auf die bevorstehenden Bundesliga-Partien. Den 12. Spieltag tippt Stefan Nestler.

Hannover 96 – Eintracht Braunschweig 1:1

Eintracht Braunschweig bringt die Euphorie nach dem ersten Heimsieg am vergangenen Wochenende mit zum Niedersachsen-Derby nach Hannover. Immerhin wurschteln sich die 96er nach Rückstand noch zu einem 1:1-Unentschieden.

Bayer 04 Leverkusen – Hamburger SV 2:0

Der Werkself steckt der Champions-League-Trip nach Donezk in den Knochen. Für den HSV aber reicht es immer noch. Bayer rehabilitiert sich für die Schmach von Braunschweig und gewinnt dank zweier Kießling-Tore mit 2:0.

1899 Hoffenheim – Hertha BSC 2:0

Zuletzt gurkten die Hoffenheimer zu Hause häufig herum. Doch gegen Aufsteiger Hertha platzt der Knoten. Zweimal ertönt der Tor-Song „Sieben Tage lang“: Hoffenheim gewinnt 2:0.

Bayern München – FC Augsburg 3:0

Dass die Augsburger die Erfolgsserie der Bayern stoppen, ist so wahrscheinlich wie der Literaturnobelpreis für Boris Becker. Die Guardiola-Elf gewinnt 3:0, bleibt zum 37. Mal in Serie ungeschlagen und jagt damit dem HSV den Uralt-Rekord ab.

VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund 0:3

Wie mit Tarnkappe, sprich fast unbemerkt, haben sich die Wolfsburger auf den fünften Tabellenplatz vorgemogelt. Jetzt aber ist Schluss mit lustig. Die Wölfe heulen nach einer 0:3-Heimschlappe gegen den BVB.

FC Schalke 04 – SV Werder Bremen 3:1

Schalke-Torwart Hildebrand leistet sich den nächsten Bock, Bremen geht in Führung. Im Gegensatz zum Chelsea-Spiel verwandeln Hildebrands Kollegen ihren Zorn diesmal in positive Energie und drehen das Spiel. 3:1 für Schalke.

Borussia Mönchengladbach – 1. FC Nürnberg 4:1

Die Franken kranken daran, dass sie nicht gewinnen können. Als einziges Team sind die Nürnberger noch sieglos - auch nach dem Spiel in Mönchengladbach. Die Borussia rupft den „Club“, 4:1.

FSV Mainz 05 – Eintracht Frankfurt 1:1

Mit Ach und Krach und weil den Frankfurter nach dem Europacup-Spiel unter der Woche die Puste ausgeht, verhindern die Mainzer, dass es im 250. Bundesligaspiel des Vereins die 100. Niederlage gibt. Der FSV gleicht noch zum 1:1 aus.

SC Freiburg – VfB Stuttgart 2:1

Was für Obelix der Römer ist für Freiburg der VfB: der Lieblingsgegner. Wieder einmal gibt es für die Stuttgarter auf die Mütze. Freiburg feiert nach dem 3:0 in Nürnberg den zweiten Bundesliga-Sieg innerhalb einer Woche. 2:1.

Dieser Tipp landet auch im Kick-Off!-Tippspiel, wo wir unter dem Namen "DW Sport" im Rennen sind.

Und so haben wir am 11. Spieltag getippt:

In der vergangenen Woche hat Kollege Andreas Sten-Ziemons mit sieben Punkten den Redaktionsrekord eingestellt. Wir freuen uns - auf bescheidenem Niveau. Doch allen, die uns vorwerfen, wir lägen häufig daneben, entgegnen wir: Wer sich richtig aus dem Fenster lehnt, fällt eben manchmal runter.

Die Redaktion empfiehlt