1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Staunen und Wundern

Das leichteste Material der Welt

Wissenschaftler der Universität Kiel und der Universität Hamburg haben einen neuen Rekord aufgestellt. Bauteile aus ihrem neu entwickelten Material wiegen so gut wie nichts mehr.

Aerographit ist mit einer Dichte von 0.2 Milligramm pro Kubikzentimeter das zurzeit leichteste Material der Welt.

Aerographit

Die Wissenschaftler tauften den neuen Stoff auf den Namen "Aerographit". Er besteht aus porösen Kohlenstoffröhrchen, die dreidimensional auf Nano- und Mikroebene ineinander verwachsen sind. Durch diese spezielle Struktur hat das Material eine unglaublich geringe Dichte. Ein Würfel von der Größe einer Milchpackung wiegt deshalb nur 0,2 Gramm, das ist 75 mal leichter als Styropor.

Rainer Adelung von der Universität Kiel war an der Entwicklung beteiligt: "Die geringe Dichte macht das Aerographit sehr interessant. Es lässt sich außerdem extrem zusammendrücken und es ist elektrisch leitfähig", versichert der Physiker im Gespräch mit der Deutschen Welle. Aerographit könne deshalb vor allem in Satelliten, Kondensatoren und Batterien zum Einsatz kommen. Zum Bauen sei es nicht stabil genug.

Das geringe Gewicht entsteht bei der Synthese von Zinkoxyd. Dabei bilden sich röhrenförmige Strukturen, auf deren Oberfläche sich Kohlenstoff anlagert. Das Innere der Röhren wird entfernt und zurück bleibt das superleichte Kohlenstoffgerüst. Ein Patent haben die Forscher nicht angemeldet, da es bereits ähnliche Herstellungsverfahren gibt. Das neue Material kann deshalb von jedermann nachgebaut werden.