1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Das langweilige Leben der Stars: Sofia Coppolas "Somewhere" im Kino

Mann im Bett - Szene aus SOMEWHERE (Foto: Tobis Film)

Vom Leben eines Filmstars im Luxushotel erzählt die Regisseurin Sofia Coppola in ihrem Film "Somewhere". Bei den Filmfestspielen in Venedig gab´s dafür den Goldenen Löwen. Wie viel von Johnny Marco (Stephen Dorff/unser Bild) auf persönlichen Erfahrungen der Regisseurin beruht, hat die Tochter von Regielegende Francis Ford Coppola nicht verraten. Das ist auch unerheblich. Mit ihren Filmen (u.a. "The Virgin Suicides", "Lost in Translation") trifft Sofia Coppola auf jeden Fall einen Nerv der Zeit - und ihrer Generation. Jetzt auch in den deutschen Kinos.

Sofia Coppola: "Somewhere", USA 2010, mit Stephen Dorff, Elle Fanning u.a., 98 Minuten, Verleih: Tobis.

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.