1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Das Kleinste unter den Kleinen

In 120 Metern Meerestiefe vor Island lebt nach Angaben deutscher Mikrobiologen das kleinste bislang bekannte Lebewesen der Welt. Der "reitende Urzwerg" ist ein winziges
Bakterium, stammt vermutlich aus der Anfangszeit des Lebens und wächst bei Temperaturen von rund 100 Grad Celsius inzwischen auch im Labor von Professor Karl Stetter an der Universität Regensburg.

Demnach handelt es sich bei dem nur 400 millionstel Millimeter "großen" Bakterium um den ersten Vertreter eines vollkommen neuen Reiches urtümlicher Mikroben.

Mit rund 500 000 Gen-Bausteinen habe der Urzwerg zudem das kleinste Erbgut, das je bei einer lebenden Zelle gefunden wurde.

Der Winzling stellt im Labor gehobene Ansprüche: Er wächst nur in kochendem Wasser, verträgt keinen Sauerstoff und benötigt Schwefel und vulkanische Gase. Solche Umstände decken sich vermutlich mit den Gegebenheiten auf der Ur-Erde, als vor rund 3,8 Milliarden Jahren das Leben entstand.

  • Datum 02.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28kp
  • Datum 02.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28kp