1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Politik

"Das ist unmenschlich"

Die USA und ihre Verbündeten setzen die Offensive im Irak fort. Truppen bewegen sich auf Bagdad und andere Städte zu. DW-WORLD-User melden sich zu Wort.

default

Völkerrechtswidriger Angriff

Langsam wird klarer, warum die USA den Internationalen Gerichtshof nicht anerkennen wollen. Was immer man von dem Regime in Bagdad auch hält, der amerikanische Präsident (und sein willfähriger Komplize Tony Blair) haben sich eines völkerrechtswidrigen Angriffs schuldig gemacht.

Wolfgang Kuhlemann



"Anti-Amerikanische Proteste"

Die USA sollten den Balkan verlassen und Europa wegen seiner Undankbarbeit sich selbst überlassen. Die "Friedensdemonstranten" sollten wissen, dass der deutsche Wohlfahrtsstaat unweigerlich unter seiner eigenen Last zusammenbrechen wird. Dann wird Deutschland wieder ankommen und um Geld betteln - dann wird es keinen Marshall-Plan geben.


Del Hoeft

Unmenschlich

Wenn man unsere arabischen Städte bombadiert, dann soll man mindestens unsere Stimme hören. Die Amerikaner und ihre Alliierten bombadieren die irakischen Städte mit international verbotenen Waffen. Seit Freitag stoppen die Alliierten die Versorgung mit Strom und Wassers in Al-Bassra (das ist die zweitgrößte Stadt des Iraks ) und jeder sieht die aggressiven Angriffe auf Bagdad. Das ist unmenschlich, unmenschlich.

Dalia Nabhan

Waffenstillstand ausrufen

Ich wünschte, dass er (Bush) jetzt schnellstens einen Waffenstillstand ausruft und mit Herrn Saddam Hussein zu verhandeln versucht, falls dies noch möglich ist. Er sollte es tun, um der vielen Soldaten und Soldatinnen willen, die noch fallen werden. Aber Herr Bush hat kein Herz, so scheint es, für die armen Mütter, Frauen und Kinder, die ihre Söhne, Männer und Väter verlieren.

Waltraud Klos, Deutschland

"Das irakische Volk hat eine bessere Zukunft verdient"

Präsident Bush macht das einzig Richtige: einen verrückten Diktator zu stürzen, der Massenvernichtungswaffen besitzt. Die ganze Welt wird vom Geschäft profitieren: die Franzosen, die Deutschen, die Russen und die Amerikaner. Das irakische Volk hat eine bessere Zukunft verdient. Die USA werden sie ihm geben. Und nebenbei werden sie auch Geld verdienen.

Sergio Potes

Gegen den unrechten Krieg

Die meisten Chinesen sind gegen diesen unrechten Krieg. Bush sollte vor ein internationales Kriegsverbrecher-Gericht. Ich bin für die Ansichten und Aktionen der deutschen und französischen Regierungen.

Hans Jiang, China

Etwas Positives

So wie die Dinge stehen, war der Krieg unvermeidbar. Aber wir können der Sache etwas Positives abgewinnen: die Stellungnahme Deutschlands, Frankreichs und Russlands; von Ländern, die versucht haben, eine friedliche Lösung zu finden. Ich hoffe, dass es in Zukunft gelingen wird, bestimmte Länder daran zu hindern, sich über die UNO zu stellen.

Kenny, Nicaragua

Amerikaner gegen den Krieg

Die Medien in den USA neigen unglücklicherweise momentan nach rechts. "Friedensfreundlich" in Amerika zu sein ist in der Öffentlichkeit nicht mehr möglich. Wir bedanken uns bei Ihnen für dieses Forum.

Rick Nantelle, USA

Hinweis: Die Zitate geben die Meinung der Autoren und nicht der Redaktion wieder. DW-WORLD behält sich vor, eingesandte Meinungsäußerungen zu kürzen und zu redigieren.

Die Redaktion empfiehlt