1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Das 33. Filmfest München beginnt

Von Donnerstag (25.06.) an zeigt das Festival in der bayerischen Landeshauptstadt 180 Filme aus 54 Ländern. Stargast ist der dänischstämmige US-Schauspieler Viggo Mortensen, er ist auch Protagonist des Eröffnungsfilms.

Das Festival steht dieses Jahr unter dem Motto "Grenzüberschreitungen". Der Eröffnungsfilm "Den Menschen so fern" des französischen Regisseurs David Oelhoffen handelt von der abenteuerlichen Reise eines Lehrers und eines angeblichen Mörders, die während der Wirren des algerischen Bürgerkrieges in der Wüste unterwegs sind.

"Mediterranea" erzählt die Geschichte afrikanischer Flüchtlinge, die die lebensgefährliche Reise über das Mittelmeer wagen, getrieben von der Hoffnung auf ein bessere Leben in Europa. Damit greift der Film ein brandaktuelles Thema auf, das Politik und Gesellschaft dieses Jahr mehr denn je beschäftigt.

Ehrung für Alexander Payne

Bei der 33. Ausgabe des Filmfests werden auch zahlreiche Preise verliehen, etwa an den britischen Schauspieler Rupert Everett. Eine Retrospektive ehrt den US-Regisseur Alexander Payne (u.a. "About Schmidt", "Sideways"). Neben neuen Dokumentarfilmen über Filmemacher und übers Filmemachen wird auch der restaurierte Director's Cut einer "Tatort"-Folge des Hollywood-Regisseurs Sam Fuller gezeigt.

pj/jb (dpa/Filmfest München)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links