1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

"Danke"-Komponist Martin Gotthard Schneider gestorben

Es wurde in mehr als 25 Sprachen übersetzt und gehört bis heute zu den bekanntesten Kirchenliedern – selbst unter Atheisten. Martin Gotthard Schneider brachte "Danke" sogar in die Charts. Nun starb der Komponist.

"Danke für diesen guten Morgen, danke für jeden neuen Tag, danke, dass ich all meine Sorgen auf dich werfen mag." Diese Liedzeilen schafften es 1963 in die deutschen Charts. Über mehrere Wochen lang konnte sich das Lied "Danke" in der Hitparade halten. Das war und ist einmalig für ein deutsches Kirchenlied. Komponiert hat es der evangelische Theologe und Kirchenmusiker Martin Gotthard Schneider.

Vom Kirchenschlager zum Popschlager

"Danke" machte Schneider auch international bekannt. Es wurde in mehr als 25 Sprachen übersetzt. Doch es war nicht sein einziger Erfolg. Ebenfalls aus seiner Feder stammt "Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt". Seine Lieder sind heute im Evangelischen Gesangbuch zu finden und auch unter Katholiken weit verbreitet. Das Lied wurde "Danke" auch von der Popkultur immer wieder aufgegriffen. Die Punkband "Die Ärzte" nahm eine Punk-Version auf, Volksmusiker Heino eine Schlagerfassung, Entertainer Mickie Krause machte aus "Danke" einen Ballermann-Hit. In Kirchenchören und auf Jugendfahrten gehört "Danke" bis heute zum Standartrepertoire.

Alles begann mit einem Wettbewerb Evangelischen Akademie Tutzing für neue geistliche Lieder. 1961 reichte Martin Gotthard Schneider seine Komposition "Danke" ein – und gewann. Allerdings kam sein Kirchenschlager unter Theologen und Kirchenmusikern zunächst nicht besonders gut an. Texte und Melodie waren vielen zu simpel. Dabei machte wohl gerade die Schlichtheit den nachhaltigen Erfolg des Songs aus.

Musiker mit Leib und Seele - und Glaube

Schneider blieb der Kirchenmusik sein Leben lang treu. Ab 1970 wurde er Kantor und Organist in Freiburg. Drei Jahre später stieg er zum Landeskantor der Evangelischen Landeskirche in Baden auf und blieb dort bis 1995. Ein Jahr später erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande. Er lehrte außerdem an der Staatlichen Musikhochschule Freiburg und wurde dort 1980 zum Professor ernannt. Mehr als 40 Jahre lang leitete er zudem den Freiburger Konzertchor der Heinrich-Schütz-Kantorei, den er selbst gegründet hatte. Martin Gotthard Schneider starb am vergangenen Freitag im Alter von 86 Jahren. Dies teilte seine Familie am Samstag mit.

rey (epd/SWR/KNA)

Die Redaktion empfiehlt