1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Daniel Craig: Der neue Bond ist blond

Der Engländer Daniel Craig ist der neue Darsteller von Geheimagent James Bond. Der Schauspieler mit den auffallend blauen Augen wurde am Freitag (14.10.2005) in London auf einer Pressekonferenz als 007 vorgestellt. Er ist der erste blonde Bond. Der 37-Jährige spielte zuletzt in dem Film "Munich" über das Attentat bei den Olympischen Spielen in München von 1972 mit.

Craig entspricht ziemlich genau jenen äußeren Merkmalen des 007ers, die James-Bond-Autor Ian Fleming in "Liebesgrüße aus Moskau" ("From Russia With Love", 1963 verfilmt mit Sean Connery) in Form einer Personalakte des Geheimdienstes M16 hinterlassen hat: "Größe 1,83 cm, Gewicht 76 Kilogramm, schlank gebaut, Augenfarbe blau, Haarfarbe..." - nun, die sollte schwarz sein, aber der Rest passt wieder: "…trinkt, wenn auch nicht im Übermaß, und er liebt die Frauen".

Privat hat der Ex-Freund der deutschen Schauspielerin Heike Makatsch Schlagzeilen gemacht, ihm wurden Affären mit Kate Moss und neuerdings Sienna Miller (der Ex-Verlobten von Jude Law) nachgesagt. In seiner neuen Rollen folgt Craig Pierce Brosnan nach. Vorher haben bereits Sean Connery, Roger Moore, George Lazenby und Timothy Dalton den smarten Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten verkörpert.

Der 21. Bond-Film "Casino Royale" soll 2006 herauskommen. Regie führt Martin Campbell, der auch den ersten Bond-Film mit Brosnan, "GoldenEye" (1995) gedreht hat. Die erfolgreiche Bond-Filmserie hat an den Kinokassen in den vergangenen Jahrzehnten fast vier Milliarden Dollar (rund 3,3 Milliarden Euro) eingespielt.