1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Dan Browns "Sakrileg"-Film als Fluch für die Kirchen

Die Verfilmung von Dan Browns umstrittenem Bestseller "Sakrileg" ("The Da Vinci Code") könnte für manche britischen Gotteshäuser zum Fluch werden. Experten befürchten laut einem Bericht der Tageszeitung "The Independent vom Sonntag (14.8.2005) einen starken Anstieg von Diebstählen und Vandalismus an den vermeintlichen Schauplätzen des fiktiven Romans. Bereits jetzt seien Westminister Abbey und die mittelalterliche Temple Church im Herzen Londons betroffen. Durch die Hollywood-Verfilmung mit Hauptdarsteller Tom Hanks dürfte der Besucherandrang wachsen.

Auch in Schottland wachsen laut "Independent" die Sorgen. Das Blatt zitiert die ehemalige Kuratorin der bei Edinburgh gelegenen Rosslyn Chapel, Judith Fisken. Kopfschmerzen bereite nicht nur der Ansturm von Schaulustigen. Es sei zu befürchten, dass sie Erinnerungsstücke aus der Kirche mitnähmen oder ihre Namen in die Wände ritzten. Die Macher des Films waren nach Rosslyn Chapel ausgewichen, nachdem die Verantwortlichen von Westminster Abbey Dreharbeiten in ihren Mauern abgelehnt hatten. Das im 15. Jahrhundert erbaute Gotteshaus soll nun Ende September die Kulisse für Hanks und Audrey Toutou bilden. "Sakrileg" wurde bereits mehr als 17 Millionen Mal verkauft. Historiker und Theologen lehnen die Romanvorlage ab, da sie die historische Wirklichkeit verzerre.

  • Datum 14.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/733v
  • Datum 14.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/733v