1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DaimlerChrysler verpflichtet früheren FBI-Chef als Berater

DaimlerChrysler hat den früheren FBI-Chef Louis Freeh mit der Untersuchung von Schmiergeldvorwürfen im Autokonzern beauftragt. Freeh, von 1993 bis 2001 Direktor der amerikanischen Bundespolizei, sei als externer Berater verpflichtet worden, sagte ein Konzernsprecher in Auburn Hill und bestätigte damit einen Bericht der "Detroit News". Weitere Angaben zur Rolle Freehs bei den Untersuchungen machte der Sprecher nicht.

  • Datum 27.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9cKC
  • Datum 27.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9cKC