1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DaimlerChrysler verkauft MTU an schwedischen Finanzinvestor EQT

Der Autokonzern DaimlerChrysler hat den Dieselmotorenbauer MTU Friedrichshafen für 1,6 Milliarden Euro an den schwedischen Finanzinvestor EQT verkauft. Unter Berücksichtigung von Liquidität, Schulden und Pensionsverpflichtungen werde ein Liquiditätszufluss von voraussichtlich 1,0 Milliarde Euro verbleiben, teilte DaimlerChrysler am Mittwoch mit. EQT übernimmt auch Teile der Unternehmenstochter Detroit Diesel Corporation. Dem Verkauf müssen das Bundeswirtschaftsministerium und die Kartellbehörden noch zustimmen. Der Wirtschaftsminister hat ein Mitspracherecht, weil es um rüstungspolitische Kernkompetenzen geht. MTU beliefert auch die deutsche Bundeswehr. Insgesamt werde die Transaktion voraussichtlich im ersten Quartal 2006 abgeschlossen sein, berichtete DaimlerChrysler.

  • Datum 28.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7iJ0
  • Datum 28.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7iJ0