1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DaimlerChrysler stellt Sozialbericht vor

Der Autokonzern DaimlerChrysler will sich stärker gegen die Kritik von Globalisierungsgegnern zur Wehr setzen. In Berlin legte der Konzern am Dienstag erstmals eine Übersicht über sein soziales Engagement in mehr als 200 Ländern vor. Personalvorstand Günther Fleig äußerte sich überzeugt, dass die Globalisierung zusätzliches Wachstum und zusätzliche Arbeitsplätze schaffe. Aufgabe des Unternehmens sei es jedoch auch, die Kritiker vom Nutzen einer weltweiten Vernetzung zu überzeugen. Fleig verwies darauf, dass DaimlerChrysler eine Vielzahl von Projekten im sozialen und kulturellen Bereich unterstütze. Zudem habe sich der Konzern zur Achtung der Menschenrechte sowie des Arbeits- und Umweltschutzes verpflichtet. Auch für die Zulieferer des Unternehmens sollten soziale Mindest-Standards gelten. Bislang ist jedoch kein Fall bekannt, dass DaimlerChrysler die Zusammenarbeit mit anderen Firmen wegen Verstößen aufgekündigt hat.

  • Datum 19.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2qY8
  • Datum 19.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2qY8