1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DaimlerChrysler-Manager beurlaubt

Der Automobilkonzern DaimlerChrysler soll mehrere Manager im Zuge der Korruptionsaffäre um das UN-Hilfsprogramm "Öl für Lebensmittel" beurlaubt haben. Nach Angaben des Magazins "Der Spiegel" wurden neun Manager vom Dienst freigestellt, die "Bild"-Zeitung berichtet von sechs hochrangigen Managern der DaimlerChrysler-Vertriebssparte Overseas (DCOS, u.a. für Afrika und Russland zuständig) und ihren Mitarbeitern. Die Vereinten Nationen (UN) und die US-Börsenaufsicht SEC untersuchen mögliche Verstöße DaimlerChryslers und anderer Unternehmen gegen Irak-Sanktionen der Weltorganisation bereits seit Monaten.
  • Datum 15.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7n77
  • Datum 15.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7n77