1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Daimler heute vor US-Gericht

Nach jahrelangen Ermittlungen der US-Justiz und der amerikanischen Börsenaufsicht muss sich der Autobauer Daimler am heutigen Donnerstag wegen Korruptionsvorwürfen vor einem Gericht in Washington verantworten. Im Vorfeld hat sich der Stuttgarter Autobauer bereits mit dem US- Justizministerium und der US-Börsenaufsicht SEC auf einen Vergleich geeinigt. Daimler soll demnach 185 Millionen Dollar zahlen und sich schuldig bekennen, in den Jahren 1998 bis 2008 Regierungsmitarbeiter in mindestens 22 Ländern bestochen zu haben. Der zuständige Richter muss dem Vergleich zustimmen. Daimler hat 45 Mitarbeiter wegen der Vorfälle gefeuert und die internen Kontrollen verstärkt. In Deutschland haben zuletzt zahlreiche Korruptionsfälle, wie beim Technologieriesen Siemens, beim Lastwagen- und Maschinenbauer MAN sowie bei BASF für Aufsehen gesorgt.