1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Da Vinci Code: Sterzinsky fordert kritische Auseinandersetzung

Zum bundesweiten Start des Films "Da Vinci Code" am kommenden Donnerstag hat der Berliner katholische Bischof Georg Sterzinsky die Zuschauer aufgefordert, sich mit den Inhalten des Films kritisch auseinander zu setzen. "Die Kirche hat keine Angst davor, hinterfragt zu werden", erklärte Sterzinsky am Samstag im Rundfunk Berlin-Brandenburg. In der in Deutschland unter dem Titel "Sakrileg" erschienenen Romanvorlage von Dan Brown wird die These entwickelt, Jesus habe die "Jüngerin" Maria Magdalena geheiratet und mit ihr ein Kind gezeugt, dessen Linie bis in die Gegenwart reicht. Der Bestsellerautor habe kein Fachbuch geschrieben, sondern seiner Phantasie in einem Roman freien Lauf gelassen, betonte Sterzinsky. Wer das Buch liest oder den Film sieht "sollte wissen, wer die Magdalena der Bibel war, um sie nicht zu verwechseln mit der Romanfigur". Um sich nicht in Spekulationen oder Fabeleien zu verirren, sei ein "Mindestmaß an Wissen" notwendig.

  • Datum 13.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8T7t
  • Datum 13.05.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8T7t