1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Düsseldorf weiter ohne Rückrundensieg

Fortuna Düsseldorf verpasst die Rückkehr auf einen Aufstiegsplatz. Neuer Tabellenführer ist Greuther Fürth, weil Frankfurt patzte und auch St. Pauli Punkte liegen ließ.

Kopfballduell zwischen Duesseldorfs Jens Langeneke und Aachens Sergiu Marian Radu. Foto: dapd

Viel Kampf, keine Tore

Fortuna Düsseldorf hat das Siegen verliert. Auch gegen Alemannia Aachen reichte es nur zu einem 0:0. Die Düsseldorfer blieben damit im sechsten Spiel hintereinander ohne Sieg und verpassten die Rückkehr auf einen der Aufstiegsplätze. In der Tabelle liegt die Fortuna jetzt auch Platz fünf, Aachen ist Zwölfter.

Paderborn schockt Frankfurt

Bochums Kevin Vogt (r.) hält sich nach seinem Eigentor die Hände vor das Gesicht, während Fürths Gerald Asamoah (l.) lachend vorbei läuft (Foto: dapd)

Doppelpack für Asamoah (l.)

Noch schlimmer als Düsseldorf erwischte es am 23. Spieltag der 2. Liga die Frankfurter Eintracht. Die Hessen unterlagen beim SC Paderborn 2:4 (2:2) und verloren damit die Tabellenführung an die Spielvereinigung Greuther Fürth. Die Franken setzten sich gegen den VfL Bochum deutlich mit 6:2 (2:1) durch. Zweifacher Torschütze war Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah, der erst im Winter zur Mannschaft gestoßen war. Wie Frankfurt ließ auch der FC St. Pauli Punkte liegen. Im Nordderby gegen Eintracht Braunschweig kamen die Hamburger nicht über ein 0:0 hinaus. Der Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga wird spannend. Spitzenreiter Greuther Fürth und den Tabellenfünften Düsseldorf trennen nur zwei Punkte.

Wichtige Siege für FSV Frankfurt und Ingolstadt

Spielszene Rostock gegen Ingolstadt. Foto: dpa

Ingolstadt siegt in Rostock

Auch der TSV 1860 München darf sich noch Hoffnung auf die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus machen. Die Löwen setzten sich beim 1. FC Union Berlin mit 1:0 (0:0) durch und festigten damit Tabellenrang sechs. Dynamo Dresden gewann gegen den MSV Duisburg mit 2:0 (0:0). Duisburg muss sich weiter ernsthaft Sorgen um den Klassenerhalt machen. Das gilt auch für Erzgebirge Aue nach der 0:2 (0:1)-Niederlage im Ostderby bei Energie Cottbus. Der FC Ingolstadt gewann das Kellerduell bei Tabellenschlusslicht Hansa Rostock mit 2:1 (0:1) und verließ die Abstiegsränge. Aufatmen auch bei den Fans des FSV Frankfurt, der sich gegen den Tabellenvorletzten Karlsruher SC mit 2:1 (2:0) durchsetzte.

Autor: Stefan Nestler
Redaktion: Arnulf Boettcher