1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Düsseldorf verliert wieder

In der 2. Bundesliga kassiert Düsseldorf die nächste Pleite. Hertha bleibt Spitze, Oberhausen pirscht sich nach vorne, Augsburg verliert das bayerische Derby und die Duisburger Aufstiegsambitionen erhalten einen Dämpfer.

Freier (l.) jubelt über das Bochumer 1:0 durch Chong Tese (m.). (Foto: Rolf Vennenbernd dpa/lnw)

Freier (l.) feiert das Bochumer 1:0 durch Chong Tese (m.)

Die Talfahrt von Fortuna Düsseldorf in der 2. Liga geht ungebremst weiter. Die Rheinländer verloren zum Abschluss des 6. Spieltags ihr Heimspiel gegen den VfL Bochum mit 0:1 (0:1). Die Niederlage vor 20.400 Zuschauern in der Düsseldorfer Fußball-Arena war bereits die sechste Pleite in Serie für die weiter punktlosen Düsseldorfer. Trainer Norbert Meier steht mit seiner Mannschaft weiter am Tabellenende und gerät zunehmend unter Druck.

Oberhausen bleibt dran

Oberhausens Ronny König (2.v.l.) jubelt mit seinen Mannschaftskollegen Patrick Schönfeld (l.) über seinen Treffer zum 1:0. Rechts Osnabrücks Torhüter Tino Berbig und Osnabrücks Michael Lejan. (Foto: Bernd Thissen dpa/lnw)

König (2.v.l.) jubelt über sein entscheidendes Tor für RWO

Der FC Augsburg und der MSV Duisburg haben in den Sonntagspartien der 2. Fußball-Bundesliga Niederlagen kassiert, nur Rot-Weiß Oberhausen bleibt Tabellenführer Hertha BSC auf den Fersen. Der FCA musste sich sogar im eigenen Stadion 1860 München mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Vier Tage nach der ersten Saisonniederlage in Duisburg (0:1) verlor Augsburg erneut und verpasste damit die Rückkehr auf einen Aufstiegsplatz. Unterdessen unterlag der MSV bei Union Berlin mit 0:2 (0:0). Damit verloren die Duisburger mit weiterhin zwölf Punkten den Anschluss an die Spitzengruppe. Oberhausen hingegen trennen nach einem 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den VfL Osnabrück mit jetzt 13 Punkten weiterhin nur drei Zähler von Platz eins.

Hertha baut Spitzenposition aus

Herthas Rob Friend (m.) grätscht den Ball zum 1:0 ins Tor. (Foto: Thomas Eisenhuth dpa/lbn)

Friend beim 1:0 für Hertha

Bundesliga-Absteiger Hertha BSC arbeitet weiter erfolgreich an seiner Mission "sofortige Rückkehr ins Fußball-Oberhaus". Die Berliner gewannen zum Auftakt der Runde bei Energie Cottbus mit 1:0 (1:0) und fügten den Lausitzern damit die erste Saison-Niederlage zu. Mit nun 16 Punkten hat sich die Hertha an der Tabellenspitze erst einmal etwas abgesetzt. Cottbus bleibt trotz der Niederlage mit 13 Zählern auf dem zweiten Tabellenplatz.

Der Fürther Bernd Nehrig (m.) jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer zum 1:0 durch Elfmeter. (Foto: Daniel Karmann dpa/lby)

Die Fürther feiern Bernd Nehrig (m.) nach seinem Elfmetertor

Mit dem vierten Saisonsieg hat sich die Spielvereinigung Greuther Fürth auf Rang drei vorgeschoben. Die Fürther setzen sich mit 1:0 (0:0) gegen Aufsteiger FC Ingolstadt durch und haben nun auch 13 Punkte auf dem Konto. Ebenfalls 13 Zähler weist Erzgebirge Aue nach dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld auf Rang fünf auf. Für die Bielefelder war es bereits die fünfte Saisonniederlage. Damit wird die Situation der Arminia langsam aber sicher kritisch.

Unterdessen verlor der Karlsruher SC daheim gegen den FSV Frankfurt mit 0:2 (0:0). Für den ehemaligen Erstligisten war es nach zuvor zwei Siegen die erste Heimniederlage der Saison, die Gäste aus Frankfurt kamen dagegen zum ersten Auswärtserfolg. Und Alemannia Aachen schloss die "englische Woche" in der 2. Liga mit dem ersten Heimsieg der Saison ab. Die Mannschaft von Trainer Peter Hyballa bezwang den SC Paderborn mit 2:0 (0:0). Für Aachen war es der erste Sieg vor heimischer Kulisse seit fünf Heimspielen. Die Paderborner dagegen kassierten bereits die vierte Saisonniederlage.

Autor: Calle Kops (mit sid/dpa)

Redaktion: Wolfgang van Kann