1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Düsseldorf kommt mit Mühe zum Remis

Am 18. Spieltag hat Fortuna Düsseldorf seine weiße Weste erfolgreich verteidigt. Allerdings bewegte sich der Tabellenführer in Bochum am Rande einer Niederlage. Union Berlin setzte sich gegen den FSV Frankfurt durch.

Fußball 2. Bundesliga 18. Spieltag: VfL Bochum - Fortuna Düsseldorf am Samstag (10.12.2011) im rewirpower-Stadion in Bochum. Bochums Takashi Inui (l) setzt sich im Zweikampf gegen Düsseldorfs Andreas Lambertz (r) durch. (Foto: Jonas Güttler dpa/lnw)

Inui (l.) brachte Düsseldorf mit seinem Tor in Not

Zweitliga-Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf hat es noch einmal hingebogen: Nachdem die Fortunen durch ein Traumtor des Japaners Takashi Inui nach 38 Minuten in Rückstand geraten waren, taten sie sich sehr schwer und bewegten sich lange am Rande einer Niederlage. Schließlich war es Routinier Sascha Rösler, der die Düsseldorfer erlöste: In der 74. Minute glich er zum 1:1 (0:1)-Endstand aus. Fortuna Düsseldorf blieb damit mit 42 Punkten an der Spitze der Tabelle und setzte auch die Erfolgsserie von nun 25 Partien ohne Niederlage in Folge fort. Bochum kann sich mit dem einen Punkt nicht verbessern und bleibt im Mittelfeld der 2. Liga stecken.

Union mit schönem Spiel zum Sieg

Fussball, 2. Bundesliga, Saison 2011/2012, 18. Spieltag, 1. FC Union Berlin - FSV Frankfurt, Samstag (10.12.11), Stadion an der Alten Foersterei, Berlin: Frankfurts Torhueter Patrick Klandt kassiert den Treffer zum 2:0. (Foto: dapd)

Spiel auf ein Tor - Union traf nach Belieben

Nicht ganz so lange wie die Düsseldorfer aber immerhin seit fünf Partien ist auch der 1. FC Union Berlin ungeschlagen. Mit einem deutlichen 4:0 (2:0)-Heimsieg gegen den FSV Frankfurt bauten die Berliner diese Serie aus. Dabei zeigten die "Eisernen" gegen überforderte Frankfurter, die in der Abstiegszone bleiben, streckenweise schönen Fußball und zahlreiche gelungene Kombinationen. Union hat nun schon 31 Punkte gesammelt und setzt sich damit an die Spitze des Tabellenmittelfeldes – allerdings beträgt der Abstand zum nächstbesseren Team, dem SC Paderborn bereits fünf Zähler.

Paderborn weiter im Aufwind

Die Paderborner hielten mit einem 2:0 (2:0)-Heimerfolg über Hansa Rostock weiter Anschluss an die Spitzenplätze. Sie vergaben sogar noch einen Elfmeter. Der SC ist seit 14 Spielen ungeschlagen und stellt mit nur 13 Gegentoren die beste Abwehr der Liga. Mit seinem zehnten Saisonsieg verdarb der Tabellen-Fünfte dem neuen Rostocker Trainer Wolfgang Wolf den Einstand beim Ostsee-Club. Nur zwei Tage nach dessen Amtsantritt kassierten die Hanseaten, die mit nur elf Punkten aus 18 Spielen in immer größere Abstiegsnot geraten, die vierte Niederlage in Folge.

1860 München bleibt in der Erfolgsspur

Bayern/ Fussball, 2. Bundesliga, Saison 2011/2012, 18. Spieltag, TSV 1860 Muenchen - Eintracht Braunschweig, Freitag (09.12.11), Allianz Arena, Muenchen: Muenchens Stefan Aigner (r.) bejubelt mit seinen Mitspielern seinen Treffer zum 1:0. (Foto: dapd)

Heimsieg! Die "Löwen" setzten sich Braunschweig durch

Mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg über Aufsteiger Eintracht Braunschweig hat 1860 München die Rückrunde eingeläutet. Mit dem deutlichen Sieg blieben die "Löwen" auch im vierten Spiel nacheinander ohne Niederlage. Braunschweig musste dagegen nach zwei Siegen in Folge einen Rückschlag hinnehmen.

Der Rückrundenstart hat dem Karlsruher SC keine Wende gebracht: Auch im vierten Spiel unter Trainer Jörn Andersen setzte es eine Niederlage. Beim MSV Duisburg verlor der KSC 1:3 (0:1) und steckt weiter tief in der Abstiegszone fest. Es war bereits die zwölfte Saisonpleite. Mit nur zwölf Punkten bleibt der KSC in akuter Abstiegsgefahr.

Autorin: Andreas Sten-Ziemons / Olivia Fritz
Redaktion: Calle Kops

Die Redaktion empfiehlt