1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Düsseldorf kann doch verlieren

Zum Auftakt des 19. Spieltags der 2. Liga ist die Serie von Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf gerissen: Der Herbstmeister hat die erste Niederlage kassiert. Aufstiegsaspirant Greuther Fürth feierte ein Schützenfest.

Paderborns Nick Proschwitz (r.) jubelt nach seinem Treffer zum 0:1. (Foto: Juergen Schwarz/dapd)

Paderborn bezwingt Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf hat sich mit einer Niederlage in die Liga-Winterpause verabschiedet. Zum ersten Mal seit dem 18. März und seit 27 Pflichtspielen in Folge mussten die Düsseldorfer sich geschlagen geben. Dabei lieferten sie sich bis zuletzt ein spannendes Duell im Spitzenspiel gegen den SC Paderborn, dem Überraschungsteam der Liga. Mit 2:3 (0:1) unterlag am Ende der Herbstmeister, der trotzdem vorerst Spitzenreiter bleibt. Paderborn sammelte durch den überraschenden Auswärtserfolg drei wichtige Zähler im Aufstiegskampf. Mit nun 39 Punkten liegt der Tabellen-Vierte nur drei Zähler hinter den Düsseldorfern, die vier Tage vor dem DFB-Pokalhit gegen den deutschen Meister Borussia Dortmund einen herben Rückschlag verkraften müssen und ihre Spitzenposition an Eintracht Frankfurt verlieren können.

Fürth klettert auf Platz zwei

Der Fürther Spieler Christopher Noethe (r.) jubelt mit seinemMannschaftskollegen Sercan Sararer nach dem Treffer zum 3:0. (Foto: Michael Will/dapd)

Fürth feiert einen Kantersieg

Mit einem 5:0 (3:0)-Torreigen über Union Berlin hat sich die SpVgg Greuther Fürth weiter Selbstvertrauen geholt und den insgesamt 40. Punkt gesichert. Fürth wird definitiv einem der ersten drei Plätze überwintern. Die Mannschaft von Mike Büskens verabschiedete sich mit einer Galavorstellung gegen ihren Lieblingsgegner Union Berlin in die Winterpause und setzte in Sachen Aufstiegskampf noch einmal ein Ausrufungszeichen. Bis mindestens Montagabend (19.12.2011) belegt Fürth Rang zwei der Tabelle, dann hat Eintracht Frankfurt in der Partie gegen den FC St. Pauli die Gelegenheit, den zweiten Tabellenplatz wieder zurückzuerobern oder gar die Tabellenspitze zu übernehmen. Union Berlin war zuletzt fünf Spiele ungeschlagen geblieben. Auch im Hinspiel hatte es einen klaren 4:0-Erfolg der Fürther gegeben.

Im dritten Freitagabendspiel trennten sich der abstiegsbedrohte FC Ingolstadt und Erzgebirge Aue mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden. Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg mussten die der Ingolstädter erst kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer hinnehmen und schlitterten damit nur knapp am ersten Auswärtssieg der Saison vorbei.

Autorin: Olivia Fritz
Redaktion: Andreas Sten-Ziemons