1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Düsseldorf erobert Tabellenspitze

Während Alemannia Aachen die dritte Pleite im dritten Spiel einstecken muss, ist Bundesliga-Absteiger St. Pauli auf die Aufstiegsränge geklettert. Von der Tabellenspitze grüßt Fortuna Düsseldorf.

Die Düsseldorfer Spieler feiern den Torschützen Thomas Bröker. (Foto: Rolf Vennenbernd dpa/lnw)

Mit einem eindrucksvollen 4:1 (1:0)-Heimsieg über den FC Ingolstadt ist Fortuna Düsseldorf am dritten Spieltag auf den ersten Platz in der 2. Fußball-Bundesliga geklettert. Nach saisonübergreifend nun elf Spielen ohne Niederlage herrscht in Düsseldorf große Euphorie. Thomas Bröker (50./72. Minute), Sascha Rösler (44.) und Oliver Fink (54.) sorgten für den zweiten Saisonsieg. Moritz Hartmann schoss den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 (53.) und damit das erste Ingolstädter Saisontor überhaupt. Ingolstadt bleibt damit auch im dritten Spiel ohne Zähler und belegt den drittletzten Rang.

Aachener Fehlstart perfekt

Der Hamburger Max Kruse jubelt nach seinem Treffer. (Foto: Malte Christians dpa/lno)

St. Pauli setzt sich gegen Aachen durch

Drei Spiele – drei Niederlagen, dazu noch das Aus im DFB-Pokal. Der Saisonstart hätte für Alemannia Aachen nicht schlechter ausfallen können. Gegner St. Pauli feierte dagegen den ersten Heimsieg seit fast einem halben Jahr. Der Bundesliga-Absteiger siegte durch die Tore von Max Kruse (17./90.) und Florian Bruns (45./Foulelfmeter) mit 3:1 (2:1). Aachen war sogar zunächst durch den Treffer von Tobias Feisthammel nach nur sieben Minuten in Führung gegangen. Zu allem Überfluss musste auch noch Aachens Manuel Junglas nach Gelb-Roter Karte vom Platz. Aachens Trainer Peter Hyballa hatte dennoch an der Leistung seiner Mannschaft nichts auszusetzen: "Wir brauchen hier nie und nimmer als Verlierer vom Platz gehen", sagte er und ergänzte ironisch: "Ein richtig schlechtes Spiel und eine Niederlage wäre mal schön." Aachen bleibt punktlos Letzter, St. Pauli hat sich in der Spitzengruppe festgesetzt.

Im dritten Freitagsspiel siegte Union Berlin gegen den SC Paderborn 3:0 (1:0) und feierte damit seinen ersten Saisonsieg. Die Tore für die Union steuerten Christian Stuff (5.) und Christopher Quiring (64., 66.) mit einem Doppelpack bei.

Autorin: Olivia Fritz (mit sid, dpa)
Redaktion: Sabine Faber