1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Düsseldorf auf Relegationskurs

Wer folgt Greuther Fürth in die Bundesliga? Zum Abschluss des 32. Spieltags der 2. Liga kann Eintracht Frankfurt den Wiederaufstieg schaffen. Um Rang drei gibt es einen echten Krimi – dort steht wieder Düsseldorf.

Die Düsseldorfer feiern die Rückkehr auf den Relegationsplatz (Foto: dpa)

Die Düsseldorfer feiern die Rückkehr auf den Relegationsplatz

Die künftigen Erstlisten der Spielvereinigung Greuther Fürth haben ihre ersten Aufstiegsfeierlichkeiten bereits hinter sich gebracht. Eintracht Frankfurt will zum Abschluss der 32. Runde feiern. Mit einem Sieg bei Schlusslicht Alemannia Aachen könnten die Hessen die Rückkehr in der Fußball-Bundesliga perfekt machen.

Düsseldorf kann weiter auf Aufstieg hoffen

Als Tabellendritter geht Fortuna Düsseldorf die letzten zwei Spieltage der Saison an. Die Rheinländer gewannen gegen Union Berlin mit 2:1 (2:1) und profitierten von einem 0:2 (0:1) des SC Paderborn beim Karlsruher SC. Während der Erfolg für den KSC ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Klassenverbleib war, kann der Abstieg von Hansa Rostock schon in der kommenden Woche besiegelt werden. Beim FC St. Pauli gab es für das Team von Wolfgang Wolf eine 0:3 (0:1)-Niederlage. Die Kiezkicker rückten auf Rang vier vor und wollen das Fotofinish um den Relegationsrang für sich entscheiden. Bleibt der Tabellenstand in 1. und 2. Liga, dann kommt es zum brisanten Relegations-Gipfel zwischen Düsseldorf und dem 1. FC Köln.

Karlsruhe mit wichtigem Heimsieg

Der Karlsruher Marco Terrazzino setzt sich gegen Diego Demme von Paderborn durch (Foto: dpa)

Der Karlsruher Marco Terrazzino (M.) setzt sich gegen Diego Demme (l.) von Paderborn durch

Der KSC machte unter seinem zum Retter erkorenen Coach Markus Kauczinski mit dem dritten Sieg im dritten Heimspiel einen wichtigen Schritt im Abstiegskampf – und darf nach dem 1:1 (1:1) des FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden sogar wieder auf den direkten Klassenverbleib hoffen. Nur zwei Zähler beträgt der Rückstand der Karlsruher auf die Sachsen. Auch Energie Cottbus ist nach dem 1:1 (1:0) gegen den VfL Bochum nicht weiter weg. Durch ihren Erfolg versetzten die Karlsruher zudem den Paderborner Aufstiegsträumen einen kräftigen Dämpfer.

Greuther Fürth ist raus aus Liga 2

Gefeiert wurde in Fürth schon unter der Woche: durch das 1:1 (0:1) beim FSV Frankfurt wurden auch die letzten theoretischen Zweifel am Aufstieg beseitigt. "Wir alle, ganz Fürth, wir können stolz sein auf diese Mannschaft", meinte Trainer Mike Büskens. Eine eindrucksvolle Serie ging beim FC Ingolstadt zu Ende. Nach 14 ungeschlagenen Spielen gab es für das Team von Trainer Tomas Oral beim 1:4 (1:1) gegen den TSV 1860 München wieder eine Niederlage. Torlos 0:0 endete die Partie Eintracht Braunschweig gegen den MSV Duisburg.