1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Dämpfer für Hertha und Kaiserslautern

Zwei der drei Topteams der 2. Liga lassen wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg liegen. Nun hat Braunschweig die Chance der Hertha die Tabellenführung wieder abzujagen.

Der Dresdner Mickael Pote (l.) und Berlins Peter Pekarik im Zweikampf (Foto: Thomas Eisenhuth/dpa)

Der Dresdner Mickael Pote (l.) und Berlins Peter Pekarik im Zweikampf

Hertha BSC hat am 24. Spieltag der 2. Liga einen Dämpfer im Aufstiegskampf hinnehmen müssen. Die Berliner verloren bei der abstiegsbedrohten SG Dynamo Dresden mit 0:1 (0:1) und müssen nun um die Tabellenführung bangen. Dresden verbesserte sich auf Rang 15. Mit einem Sieg am Montag (04.03.2013) beim MSV Duisburg kann Eintracht Braunschweig die Berliner wieder vom ersten Platz verdrängen.

Derweil musste auch der 1. FC Kaiserslautern im Aufstiegsrennen einen Rückschlag hinnehmen. Die Pfälzer kamen im heimischen Fritz-Walter-Stadion gegen den VfL Bochum nicht über ein torloses Unentschieden hinaus und versäumten es damit, sich ein wenig von den Verfolgern abzusetzen. Dabei zeigte der Bundesliga-Absteiger insgesamt eine schwache Leistung und wartet nun schon seit drei Spielen auf einen Sieg.

Union Berlin mit Aufstiegshoffnungen

Torschütze Michael Parensen von Union Berlin wird von seinen Mannschaftskameraden gefeiert (Foto: Boris Streubel/Bongarts/Getty Images)

Torschütze Michael Parensen (r.) trifft und die Unioner feiern

Drei Spiele in Folge hatte der 1. FC Union Berlin nicht mehr gewinnen können. Zum Auftakt des Spieltags riss die Negativserie zu Hause gegen den FC Erzgebirge Aue. Die "Eisernen" setzten sich klar mit 3:0 (2:0) durch und rücken zumindest vorübergehend auf den fünften Tabellenrang vor. Der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt fünf Zähler. Punktgleich mit den Berlinern liegt Energie Cottbus, das ebenfalls am Freitag mit 1:0 (0:0) beim SC Paderborn siegte, auf dem sechsten Platz.

Im Abstiegskampf scheint eine Vorentscheidung gefallen zu sein: Schlusslicht Jahn Regensburg verlor zu Hause gegen den Vorletzten Sandhausen mit 1:3 (1:2) und hat nun schon sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.