1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Crossmedia-Projekt: 100 Mal Berlin – weltweit

Berlin liegt am Meer? In Berlin wächst Kaffee? DW und rbb haben das Crossmedia-Projekt „Worldwide Berlin“ gestartet: Die DW sendet die TV-Doku in Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch ab dem 10. Januar.

Berlin ist überall, in Nicaragua, Bolivien, Russland, Südafrika, Papua-Neuguinea – weltweit gibt es mehr als 100 Orte mit diesem Namen. Das Crossmedia-Projekt „Worldwide Berlin“ verbindet ab Freitag, 28. November, die Bewohner der deutschen Hauptstadt mit Berlin-Bewohnern auf der ganzen Welt.

In einem dreistündigen TV-Event können Zuschauer auf rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg) am 6. Januar 2015 einen Tag in der deutschen Hauptstadt und weiteren Berlins erleben. Zeitgleich verbreitet die Deutsche Welle die TV-Dokumentation als Live-Stream im Internet in den Sendesprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch. In diesen Sprachen sendet die DW den Film auch in ihrem weltweiten Fernsehprogramm – in vier Teilen: am 10., 17., 24. und 31. Januar 2015.

In der Web-Dokumentation können Nutzer bereits ab 28. November einige der Berlins interaktiv erkunden. Hier werden Klima- und Zeitzonen überwunden, entstehen harte Kontraste, aber auch amüsante und anrührende Gemeinsamkeiten. Die 24-Stunden-Dramaturgie beginnt am frühen Morgen mit einem Straßenreiniger am Alexanderplatz. In Berlin, Russland, fährt zu dieser Zeit ein Busfahrer Schulkinder durch die eisige Kälte, während in Berlin, Papua-Neuguinea, schon Nachmittag ist, die Kinder im Meer baden und ein Fischer seinen Fang nach Hause trägt.

Berliner auf der ganzen Welt gestalten mit ihren Fotos, Informationen und Videos den „Community Stream“ der Web-Doku. Auf Facebook und Twitter haben die Filmemacher in thematischen Aufrufen das Material für die Web-Dokumentation gesammelt. Auch ein Blog ist Teil des Projekts.

„Worldwide Berlin“ ist eine Produktion von „berlin producers“ in Zusammenarbeit mit dem rbb und der Deutschen Welle, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

25. November 2014
141/14

WWW-Links

Audio und Video zum Thema