1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Cristiano Ronaldo will weg aus England

Der portugiesische Nationalstürmer Cristiano Ronaldo will definitiv seinen derzeitigen Verein Manchester United verlassen. "Es ist schwer zurück in ein Land zu gehen, in dem man nicht willkommen ist", sagte der 21-Jährige am Samstagabend in Stuttgart nach der 1:3-Niederlage im WM-Spiel um Platz drei gegen Deutschland. Ronaldo war während der Weltmeisterschaft in Deutschland von englischen Fans verhöhnt und auch von anderen Zuschauern ausgepfiffen worden. Kritiker werfen ihm vor, im Viertelfinale die rote Karte für den englischen Stürmer und ManU-Mannschaftskameraden Wayne Rooney provoziert zu haben.
Seit Tagen halten sich hartnäckig Gerüchte, Real Madrid sei der künftige Club des als arrogant und egozentrisch geltenden 21-Jährigen. Der neue Madrider Trainer Fabio Capello äußerte sich allerdings zurückhaltend zu den Avancen.
  • Datum 09.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8k61
  • Datum 09.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8k61