1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutschlehrer-Info

Countdown zum 24. September

Bleibt Angela Merkel Kanzlerin? Hat Martin Schulz doch eine Chance? Was denken die Deutschen, und kommt der müde Wahlkampf noch in Schwung? Die DW informiert in einem Special über die Bundestagswahl 2017.

Am 24. September wählt Deutschland ein neues Parlament und entscheidet darüber, wer das Land in den kommenden vier Jahren regieren wird. Das ist natürlich auch ein Thema für den DaF-Unterricht. In einem großen Online-Special liefert die DW Informationen und Hintergründe zu Parteien, Kandidatinnen und Kandidaten und zum deutschen Wahlsystem.

Wie die Bundestagswahl genau funktioniert, was es mit Erst- und Zweitstimme auf sich hat und wie es anschließend im Bundestag weitergeht, wenn Kanzlerin oder Kanzler gewählt wurden, erklären kurze Videos. Sie setzen sich aus leicht zu verstehenden Grafiken zusammen, die mit einfachen, nicht vertonten Erklärungen ergänzt wurden. Deshalb eignen sie sich auch für Lernende niedrigerer Niveaustufen.

Insgesamt treten 2017 30 Parteien zur Wahl an. Informationen über die sechs Parteien, die die größten Chancen auf einen Einzug ins Parlament haben, bekommen Ihre Lernerinnen und Lerner hier. Was die Parteien versprechen und fordern, worin sie sich unterscheiden und welche Gemeinsamkeiten es gibt, das zeigt ein Vergleich der Wahlprogramme.

Als Diskussionsgrundlage im Unterricht eignet sich hier auch die Auswahl anWahlplakaten , die zeigen, mit welchen Sprüchen die Parteien die Wählerinnen und Wähler überzeugen wollen. Welche Veränderungen es in den letzten Jahren und Jahrzehnten gab, können die Lernendenhier sehen. 

Wer mehr über die beiden Kandidaten für das Amt der Bundeskanzlerin bzw. des Bundeskanzlers wissen möchte, findet die Porträts der Kanzlerkandidatin der CDU/CSU, der amtierenden BundeskanzlerinAngela Merkel, sowie ihres Herausforderers Martin Schulz von der SPD hier.

Und diejenigen unter den Lernerinnen und Lernern, die sich schon besser mit der deutschen Politik auskennen, können sich drangeben, ihr Wissen in der Lösung der beiden kurzen Onlinequiz unter Beweis zu stellen.

Auch wenn der Wahlkampf zeitweilig als müde und langweilig bezeichnet wird, gestritten wird sich durchaus – und entschieden ist noch nichts. Die Reporterinnen und Reporter, die Kommentatorinnen und Kommentatoren der DW berichten von den Wahlkampfauftritten der Kandidaten, über den Wahlkampf im TV und den sozialen Medien und darüber, was die Wählerinnen und Wähler von alledem halten.

Und wie geht das Ganze aus? Das erfahren Ihre Lernerinnen und Lerner am Abend des 24.September bei dw.com und hier.


DW/mk/sts

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links