1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Copa America: Chile triumphiert, Messi tritt zurück

Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen: Wie im Vorjahr setzte sich die Nationalmannschaft Chiles gegen Argentinien durch - begünstigt durch Superstar Messi, der nie wieder für die Nationalmannschaft spielen will.

Lionel Messi (Foto: picture alliance)

Verschoss seinen Elfer: Lionel Messi

Während Fußballfans in Europa die EM verfolgen, interessiert Amerikaner vor allem die Copa America: Und jubeln dürfen in diesem Jahr schon wieder die Chilenen. Der Vorjahreschampion besiegte im Metlife Stadium von East Rutherford/New Jersey Vizeweltmeister Argentinien 4:2 nach Elfmeterschießen.

"Meine Zeit in der Nationalmannschaft ist vorbei", sagte Weltfußballer Lionel Messi nach dem verlorenen Finale, "ich habe meine Entscheidung getroffen." Der argentinische Superstar hatte mit einem Fehlschuss im Elfmeterschießen zur Niederlage beigetragen. "Es tut mir mehr als jedem anderen weh, dass ich nicht im Stande bin, mit Argentinien einen Titel zu gewinnen", sagte Messi im argentinischen Fernsehen.

120 Minuten torlos

Vor zwölf Monaten hatte sich "La Roja" in Santiago im Duell der Nachbarn bereits mit 4:1 nach Elfmeterschießen behauptet. Nachdem beide Teams vor gut 82.000 Zuschauern trotz guter Chancen weder in der regulären Spielzeit noch der anschließenden Verlängerung trafen, musste die Entscheidung erneut vom Punkt aus fallen. Hier verwandelten Nicolas Castillo, der Leverkusener Charles Aranguiz, Jean Beausejour und Francisco Silva, während Bayern Münchens Arturo Vidal verschoss.

Bei Argentinien scheiterte neben Messi auch Lucas Biglia.

Für Chile ist es der zweite Triumph bei der Südamerika-Meisterschaft. Argentinien musste hingegen eine weitere Endspiel-Niederlage hinnehmen. Die "Albiceleste" hatte zuletzt 1993 die Copa America gewonnen und seitdem fünf Finals verloren. Unter anderem unterlag das Team 2014 im Weltmeisterschafts-Endspiel Deutschland 0:1 nach Verlängerung.

wa/rb (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt