1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Coldplay legen nach

Das neue Album ist raus, jetzt gehen Coldplay mit "A Head of Full Dreams" auf Tour. Deutsche Fans dürfen sich freuen: das erste Konzert ist in Offenbach. Die Reaktionen auf die neue Platte sind allerdings gemischt.

Der Fokus des neuen Albums liegt eindeutig auf der Live-Umsetzung der Songs: zum Mittanzen, Mitsingen und Mitklatschen. Passend dazu die Arenatour, davon drei Konzerte in Deutschland. Das neue Album umfasst elf Songs, zwei davon sind allerdings unter zwei Minuten lang. Ein Hidden Track, ein nicht gelisteter Zusatz-Titel, kann das auch nicht wiedergutmachen.

"A Head Full of Dreams" verabschiedet sich gänzlich von den vorher so prägenden Brit-Pop- und Indie-Einflüssen. Fans der ersten Alben "Parachutes" (2000) oder "A Rush of Blood to the Head" (2002) werden kaum Gefallen an der neuen Stilrichtung finden. Spätestens seit dem Album "Viva la Vida" (2008) sind Coldplay größer, massentauglicher und kommerzieller. Das bedeutet allerdings nicht, dass es den Fans automatisch gefällt – im Gegenteil.

Die erste Single heißt "Adventure of a Lifetime", läuft seit Wochen im Radio rauf und runter und steht in der Top 20 der deutschen Charts. Im Gegensatz zu den letzten Veröffentlichungen klingt der Song wieder sehr optimistisch und fröhlich - als sei Coldplay-Mastermind Chris Martin neu verliebt.

Das Albumcover von A Head Full of Dreams.

Das Albumcover

Auf dem Album "Ghost Stories" (2014) hatte Martin nämlich die Trennung von der US-amerikanischen Schauspielerin Gwyneth Paltrow verarbeitet, mit der er zehn Jahre lang verheiratet war. Mittlerweile scheint das Paar eine freundschaftliche Beziehung zu führen: Auf dem neuen Album singt Paltrow mit ihrem Ex-Mann das Duett "Everglow".

Doch sie ist nicht die einzige prominente Unterstützung auf "A Head Full of Dreams". Dabei sind auch andere namhafte Künstler wie Beyoncé Knowles, Noel Gallagher von Oasis und R&B-Legende Merry Clayton. Zur Auswahl der Gäste sagte Martin dem Wall Street Journal: "Jeder, der gefragt wurde, auf unserem Album zu singen, spielt eine wichtige Rolle in unserem Leben".

Konzerte weltweit

Der neue Tonträger ist am 4. Dezember erschienen. Zur Veröffentlichung spielen sie ein exklusives Deutschlandkonzert in Offenbach am 8. Dezember. Tickets gab es nur zu gewinnen. Jedoch kann man sich das Konzert per Stream in voller Länge zu Hause ansehen, denn es wird

live übertragen

.

In ihrer englischen Heimat spielen Coldplay Mitte Juni gleich viermal hintereinander im ikonischen Wembley-Stadion in London. In den iTunes-Charts liefern sich Coldplay und Adele ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Platz 1. In den britischen Album-Charts ist Adele ungeschlagen an der Spitze, jedoch keine Spur von Coldplay in den ersten 100.

Die Homepage der Band kündigt ein exklusives Konzert in Paris am 9. Dezember an; französische Abonnenten der Mailing-List der Homepage bekommen die Tickets geschenkt. "Paris liegt unserer Band sehr am Herzen", sagt Chris Martin. "Es ist ein Ort unvergleichlicher Anmut und Schönheit. Wir können den Abend kaum erwarten."

Zusätzlich vermeldet die Nachrichtenagentur AFP, dass Coldplay in der Halbzeitpause beim 50. Superbowl am 7. Februar 2016 in Santa Clara (Kalifornien) auftreten werden. Da Millionen von Menschen von den Fernsehern sitzen, gehören Superbowl-Auftritte zu den begehrtesten überhaupt. Kurz nach diesem Termin soll der Vorverkauf von Tickets für eine US-Tour zum neuen Album beginnen.

Tschechien Coldplay in Prag mit Konfetti

Frontmann Chris Martin performt im Konfettiregen bei einem Konzert der Band in Prag 2012

Das Ende einer Ära?

Die Musikzeitschrift "Rolling Stone" mutmaßt, dass "A Head Full of Dreams" das letzte Album von Coldplay sein könnte. Im Interview mit Zane Lowe von BBC Radio 1 schien Martin dies anzukündigen, in dem er das siebte Album mit dem siebten Harry Potter-Buch verglich: "Es ist die Vervollständigung von etwas." Was er genau damit meinte, bleibt abzuwarten.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links