1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa

Cohn-Bendit kritisiert EU-Wahlkampf in Deutschland

Der französische Europa-Abgeordnete Daniel Cohn-Bendit hat den Europawahlkampf der deutschen Parteien kritisiert. Es werde hauptsächlich mit innenpolitischen Themen

Wahlkampf gemacht, aber "ein innenpolitischer Denkzettel ist unsinnig", sagte der Grünen-Politiker am Dienstag (8.6.2004) im Bayerischen Rundfunk. Rot-Grün regiere nicht in Europa. Längerfristig sei ein solcher Missbrauch der Europawahl "gefährlich für die europäische Demokratie".

Cohn-Bendit tritt bei der Wahl am 13. Juni für die deutschen Grünen als Spitzenkandidat an. In den vergangenen fünf Jahren saß er für die französischen Grünen im Europaparlament. Der Politiker sagte, er vertrete europäische und keine nationalen Interessen. Deshalb könne er für Deutschland oder Frankreich antreten. Cohn-Bendit sprach sich erneut für ein europaweites Referendum über die EU-Verfassung aus: "Das ist eine zukunftsträchtige Position."

  • Datum 08.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/59sr
  • Datum 08.06.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/59sr