1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Claas expandiert in Indien in neues Mähdrescherwek

Europas größter Landtechnikhersteller Claas baut seine Geschäfte in Indien mit einem neuen Mähdrescherwerk aus. Ziel sei es, von Mitte 2008 an in dem neuen Werk in Morinda im indischen Bundesstaat Punjab speziell für die Getreideernte in Indien entwickelte Mähdrescher herzustellen, teilte das Familienunternehmen aus Harsewinkel bei Gütersloh am Sonntag mit. Das Investitionsvolumen belaufe sich anfangs auf 11 Millionen Euro, in einer zweiten Phase steige es auf 19 Millionen Euro. Bereits seit 1992 entwickelt und baut Claas in einem weiteren indischen Werk in Faridabad südlich von Delhi Mähdrescher für die Reisernte.

An dem neuen Standort sollen nach den Angaben zunächst 300 Mitarbeiter beschäftigt sein, mittelfristig solle die Mitarbeiterzahl auf etwa 500 steigen. Claas ist nach eigenen Angaben der erste westliche Hersteller, der in Indien Mähdrescher für die lokalen Erntebedingungen fertigt. "Wir glauben an Indien und seine Zukunft", sagte die stellvertretende Vorsitzende des Gesellschafterausschusses, Cathrina Claas. Claas hatte im Geschäftsjahr 2005/2006 (30. September) einen Umsatz von knapp 2,4 Milliarden und einen Nettogewinn von 81 Millionen Euro erzielt. Der Weltmarktanteil der Claas-Mähdrescher lag bei 21,5 Prozent. 2003 hatte Claas auch im südrussischen Krasnodar ein eigenes Werk aufgebaut.