1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Amerika

Ciudad Juárez - die "Stadt der toten Frauen"

Frauenmorde von Ciudad Juárez Flash-Galerie

Die "Frauen in Schwarz" beenden am Montag (23.11.2009) in Ciudad Juárez ihre Protest-Karawane durch Mexiko. Die Aktivistinnen wollen auf die vielen Frauenmorde in der nordmexikanischen Grenzstadt Juárez aufmerksam machen. Die 1,5 Millionenstadt wurde zum Synonym für so genannte 'Feminizide’. Hunderte Frauen wurden hier seit 1993 brutal nach ähnlichem Muster ermordet. "Nicht eine einzige mehr“, fordern die 'Frauen in Schwarz'. Zugleich tobt in Ciudad Juárez ein erbitterter Krieg zwischen rivalisierenden Drogenkartellen und mexikanischem Heer. Den Kämpfen fielen in der Stadt allein in diesem Jahr 1.900 Menschen zum Opfer. Unlängst riefen Einwohner nach der Stationierung von UN-Truppen. (tön/pi/ap/dpa)