1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Chrysler verordnet sich Zwangspause

Der Automobilkonzern Chrysler wird im Juli erstmals in seiner Geschichte alle Betriebe weltweit zwei Wochen lang schließen. Der Zwangsurlaub für alle Chrysler-Mitarbeiter diene der Erhöhung der Effizienz, sagte die Sprecherin des Unternehmens, Mary Heilprin, am Donnerstag in Auburn Hills nahe Detroit (US-Bundesstaat Michigan). Die Maßnahme sei weltweit in Industriebetrieben üblich und habe nichts mit den gegenwärtigen Absatzschwierigkeiten der amerikanischen Autoproduzenten zu tun, sagte sie der dpa in Washington. Die Chrysler-Betriebe werden den Angaben zufolge vom 7. bis zum 21. Juli geschlossen bleiben.