1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Christoph Waltz wird neuer Bond-Bösewicht

In den Londoner Pinewood Studios haben heute die Produzenten der Bond-Filme die Besetzung und den Titel des nächsten Streifens bekannt gegeben. Im Oktober 2015 soll der neue "007" in die Kinos kommen.

Oscar-Preisträger Christoph Waltz (Foto: ganz rechts)wird die Rolle des Bösewichtes "Oberhauser" in dem neuen James-Bond-Film "Spectre" übernehmen - im Bond-Universum steht "Spectre" bisher vor allem für die Abkürzung einer mächtigen Verbrecher-Organisation. Seit langem ist bekannt, dass Daniel Craig (Mitte) mindestens für die nächsten beiden Bond-Filme den Super-Agenten geben wird. Doch das Geheimnis, wer die Rolle des Bösewicht und des Bond-Girls übernehmen wird, haben die Regisseur Sam Mendes und Produzentin Barbara Broccoli erst jetzt gelüftet: Die französische Schauspielerin Léa Seydoux wird das neue Bond-Girl an der Seite von Daniel Craig sein. Die 29-Jährige hat unter anderem in "Grand Budapest Hotel" mitgespielt.

"Spectre" ist das 24. Abenteuer der erfolgreichsten Agentenreihe der Filmgeschichte. Mit dabei sind auch die Schauspieler Ralph Fiennes als Geheimdienstchef "M" und Ben Whishaw ("Das Parfüm") als Bastler und Quartiermeister "Q". Für Daniel Craig ist es das vierte Abenteuer als Geheimagent James Bond. Die Dreharbeiten beginnen schon am kommenden Montag in Sölden in Österreich, London und Rom. Weitere Schauplätze sind Tanger in Marokko und Mexiko-Stadt.

cp/az (dpa, Pinewood-Studios)