1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Asien

Chinas Staatsfonds CIC verwaltet Milliarden

China will offenbar als Großaktionär beim deutschen Daimler-Konzern einsteigen. Akteur auf chinesischer Seite ist die China Investment Corporation. Wer zieht die Fäden beim Staatsfonds?

Dienststelle von China Investment Corporation (CIC) in Peking (Foto: EPA/ADRIAN BRADSHAW)

Dienststelle von China Investment Corporation (CIC) in Peking

China besitzt die größten Devisenreserven der Welt, rund drei Billionen Euro. Einen beträchtlichen Teil dieser Devisenreserven gewinnbringend zu verwalten, ist die Aufgabe der China Investment Corporation, kurz CIC. Immerhin verfügt die CIC über Kapital im Wert von knapp 400 Milliarden Euro. Die 2007 gegründete CIC gehört damit zu den größten staatlichen Investmentfirmen. Staatliche Investmentfonds sind eine Erfindung der Ölstaaten. Der erste wurde 1953 gegründet, die Kuwait Investment Agency. Der derzeit größte staatliche Investmentfonds ist die Abu Dhabi Investment Authority mit Kapital in Höhe von etwa 550 Milliarden Euro.

Der größte Teil der chinesischen Devisenreserven ist in amerikanischen Staatsanleihen investiert. Die Kursverluste des Dollars an den Devisenmärkten und die geringen Renditen ließen Peking nach Alternativen suchen und die CIC gründen.

Staatsnähe

CIC ist seit Novmeber 2012 mit 10 Prozent am Londoner Flughafen Heathrow beteiligt. (Foto:Steve Parsons/PA Wire)

CIC ist seit November 2012 mit zehn Prozent am Londoner Flughafen Heathrow beteiligt

Auf ihrer Webseite betont die CIC, ihre Investitionsentscheidungen seien ausschließlich kommerziell orientiert, sie strebe gewöhnlich weder eine kontrollierende Rolle in den Unternehmen an, in die es investiert, noch wolle man das operative Geschäft beeinflussen. Das Ziel des Unternehmens bestehe lediglich darin, den Wert der Anlagen zu mehren. Im Jahr 2011 allerdings verbuchte CIC einen Verlust von 4,3 Prozent, nach Gewinnen von jeweils über zehn Prozent 2009 und 2010.

Die Nähe zur Politik ist jedoch unübersehbar. Geführt wird die CIC von Vorstandschef Lou Jiwei. Unmittelbar zuvor war Lou stellvertretender Generalsekretär des Staatsrates, davor stellvertretender Finanzminister. Als CIC-Vorstandschef besitzt Lou den Rang eines Ministers. Er ist gegenüber einer ganzen Reihe chinesischer Regierungsorgane rechenschaftspflichtig, insbesondere gegenüber der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission.

Die letzte große Investition in Europa tätigte die CIC in England. Anfang November 2012 kaufte Chinas staatlicher Investmentfonds für rund 560 Millionen Euro eine zehnprozentige Beteiligung am Londoner Flughafen Heathrow.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema