1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Chinas Handelsministerium warnt vor Aufwertung der Währung

Das einflussreiche Handelsministerium Chinas hat in einem internen Regierungsbericht eindringlich ein Umsteuern in der Wechselkurspolitik gefordert. Wie die Nachrichtenagentur Reuters am Montag erfuhr, soll die Aufwertung der Landeswährung Yuan nach Ansicht des Ministeriums nicht mehr im bisherigen Tempo fortgesetzt werden. Vor allem die Exporteure bräuchten Zeit, sich auf die veränderte Lage einzustellen. Falls der Anpassungsprozess zu rasant verlaufe, drohe eine Pleitewelle - insbesondere in der Bekleidungs- und Textilindustrie, warnte das Ministerium. Bereits jetzt steckten zwei Drittel der Firmen in diesem Bereich in den roten Zahlen oder drohten in die Verlustzone abzurutschen. Das Ministerium empfiehlt daher, den Exporteuren mit höheren Steuervergünstigungen unter die Arme zu greifen, um einen Einbruch bei den Ausfuhrzahlen abzuwenden. Der Handelsbilanzüberschuss Chinas ging in der ersten Jahreshälfte zum Vorjahr um zwölf Prozent zurück.