1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

China winkt bei Qimonda ab

Die Rettungschancen für den insolventen Speicherchip-Hersteller Qimonda stehen schlecht. Das berichtet die «Sächsischen Zeitung». Der Gouverneur der chinesischen Provinz Shangdong, Jiang Daming, hat demnach in einem Brief an Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk mitgeteilt, dass die Provinz derzeit nicht an "einer vollständigen Übernahme" interessiert ist. Grund für die Absage der Chinesen, die mit der Inspur-Gruppe als größter und letzter Hoffnungsträger für Qimonda galten, sei die globale Wirtschaftskrise.